Kontakt

September 2022 – Was tun bei Zahn­fleisch­bluten?

Nicht immer ist es ein Grund zur Sorge, wenn das Zahnfleisch gerötet oder geschwollen ist und beim Zähneputzen blutet – manchmal ist nur eine harmlose Zahnfleischentzündung die Ursache.

Tritt Zahnfleischbluten jedoch häufiger auf, deutet das auf eine Parodontitis, die Entzündung des Zahnhalteapparates, hin. Diese Erkrankung geht viel weiter als eine einfache Zahnfleischentzündung: Eine Parodontitis ist meist chronisch, schädigt neben dem Zahnfleisch auch den Kieferknochen und gefährdet so den festen Halt von Zähnen. Im fortgeschrittenen Stadium droht Zahnverlust. Außerdem kann die Parodontitis Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Rheumatoide Arthritis negativ beeinflussen sowie das Risiko für Schwangerschaftskomplikationen erhöhen.

Weit verbreitet – aber oft nicht erkannt

Viele Menschen sind von einer Parodontitis betroffen, ohne es zu wissen. Die Entzündung kann anfangs oder sogar über längere Zeit hinweg ohne für den Patienten erkennbare Symptome bestehen. Beispielsweise kann das Zahnfleisch gesund aussehen, obwohl in tieferen Gewebeschichten entzündliche Prozesse stattfinden. Diese können nur durch eine zahnärztliche Untersuchung erkannt werden. Insbesondere für Raucher ist es noch schwieriger, entsprechende Symptome selbst zu erkennen. Häufig kommt es zum Beispiel vor, dass ihr Zahnfleisch entzündet ist, aber kaum blutet.

Tipps für Ihre Mundgesundheit:

  • Nehmen Sie Ihre routinemäßigen Kontrolltermine in unserer Praxis wahr – auch wenn Sie keine Beschwerden haben oder entsprechende Symptome feststellen. Die Untersuchung ist zur Früherkennung wichtig.
  • Lassen Sie häufigeres Zahnfleischbluten, Rötungen oder eine Berührungsempfindlichkeit des Zahnfleischs (etwa beim Zähneputzen) durch uns abklären.
  • Beugen Sie einer Parodontitis vor: Pflegen Sie Zähne und Zahnfleisch sorgfältig (mit Zahnbürste und zusätzlichen Hilfsmitteln) und lassen Sie regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen.
  • Ist bereits eine Parodontitis diagnostiziert worden, sollte diese Entzündung selbstverständlich konsequent behandelt werden.

Sie haben Fragen zu Zahnfleischbluten und Parodontitis? Wir sind gern für Sie da.

 

Zur nächsten News dieses Monats: Gesund beginnt im Mund – in Kita & Schule